Zurück

Forschung an der SRH Berlin

Innovativ und zukunftsweisend

An den Schools der SRH Berlin University of Applied Sciences qualifizieren wir ambitionierte, talentierte Studierende in zukunftsorientierten Studienprogrammen. An einer Vielzahl von Instituten wird intensiv geforscht. Dabei werden die Forschungsergebnisse systematisch in die Lehre transferiert.

Angewandte Forschung

Unsere Forschungsstärke wird dabei sowohl von exzellenten Einzelprojekten an unseren Schools und in unseren Instituten als auch von gemeinsamer, schoolübergreifender Forschung getragen – ein Ergebnis des beständigen Austauschs von Ideen und nachhaltigen Kooperationen zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern neue Ideen, Verfahren, Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und richtungsweisende, dynamische Forschung zu betreiben, deren Erkenntnisse auch gewinnbringend für die Gesellschaft sind.

© Ivgenia Möbus

Angewandte Forschung und künstlerische Entwicklungsvorhaben finden in unseren vielfältigen Forschungsprojekten und Instituten statt. Unsere Erkenntnisse erarbeiten wir häufig gemeinsam mit unseren Studierenden. Denn nicht umsonst steht das „R“ in CORE für research.

Prof. Dr. rer. nat. Carsten Schermuly - Vice President Research & Tansfer

Unser Forschungsverständnis

An der SRH Berlin University of Applied Sciences gehen wir davon aus, dass sich Grundlagen und Anwendungswissen wechselseitig bedingen. Unsere Forschungsaktivitäten bündeln sich unter dem Cluster „Analyse von dynamischen Veränderungen von Struktur und Prozessen in Wirtschaft, Kunst und Gesellschaft“.

Für unsere Forschung ist eine Wissenschaftsmethodik richtungweisend, die sich an den folgenden vier Leitlinien orientiert:

  1. Es soll frei, selbständig, unabhängig und kritisch geforscht werden. Unsere Forschung orientiert sich nicht an spezifischen Ansätzen, Denkschulen, Methoden o. ä.. Sie ist folglich ideologiefrei, interdisziplinär und undogmatisch. Der Zweifel wird als Denkprinzip und konstruktive Kritik als notwendiges Korrektiv betrachtet.
     
  2. Es soll originell und wissenschaftlich relevant geforscht werden. Unsere Forschungsaktivitäten zielen auf die Lösung sowohl von wahrgenommenen Erklärungsproblemen in der Wissenschaft als auch von spezifischen Gestaltungsproblemen in der Praxis.
     
  3. Es soll verständlich geforscht werden. Unsere Forschung soll für Interessierte nachvollziehbar sein. Kommunikative Prinzipien unserer Forschung sind folglich Plausibilität, Intersubjektivität sowie Anschlussfähigkeit des Erkenntnisgewinns. Erhobene Primärdaten werden archiviert.
     
  4. Es soll ehrenhaft geforscht werden. Unsere Forschung folgt einem akademischen Ehrenkodex. Als Forscherinnen und Forscher sehen wir uns ethisch verpflichtet, wissenschaftliches Fehlverhalten (u. a. Plagiate, Fälschung von Daten, Parteilichkeit bei Gutachten) konsequent zu unterlassen und erkannte Verstöße unmittelbar anzuzeigen.

Dein Kontakt für Forschung Vice President Research & Transfer